Feeds:
Beiträge
Kommentare

Yeah!

Ich habe es doch echt geschafft bei Free Republic gebannt zu werden!

Wer nicht weiß wer oder was FR ist – es handelt sich um ein rechtes, konservatives, US-amerikanisches Forum.

Jedenfalls, seit einiger Zeit lese ich dort regelmäßig mit und habe vor etlichen Wochen beschlossen mich ebenfalls ein wenig aktiv an den Diskussionen zu beteiligen.

Nun habe ich es echt gewagt, mich bei einer Unterhaltung über den zukünftigen Präsidentschaftskandidaten der republikanischen Partei gegen Queen Sarah Palin auszusprechen und noch schlimmer Michael Steele, einen schwarzen Republikaner, gegenüber einem arg jungen, 40-jährigen ultra weissem Schönling zu favorisieren. Nun, das hat mir dann sehr fix einen Bann eingebracht 😉

Nicht nur mag man keine Menschen die selber denken und nur zu 90% und nicht 100% mit ihnen konform gehen, nein ein echter Schwarzer im Weissen Haus – anders als Obambi – das geht für diese Leute scheinbar nun wirklich nicht! Dabei haben doch ihre Parteivorfahren gegen die Sklaverei gekämpft…und da wundern sie sich wenn der GOP die Wähler weglaufen, sie keine nennenswerte schwarze Wählerschaft haben und  die amerikanischen Juden trotz aller Scheisse der Demokraten, diese immer und immer wieder wählen!

Naja – mich wunderts nicht mehr ganz so, auch wenn ich definitiv keinen mm mit der aktuellen Regierung der Vereinigten Staaten konform gehen kann, so sind doch die Leute auf FR auch mehr als nur fraglich.

Und ganz sicher liebe Teabagger wird Sarah der ganz große Wurf! So polarisierend wie sie ist – und sehen wir es doch realistisch – wenn die GOP 2012 verliert – ist Amerika, wie wir es kennen und lieben, endgültig am Ende!

Aber ein neuer Reagan ist halt nirgends zu finden und Moshe Feiglin einfach kein Amerikaner…

Jedenfalls habe ich ein Problem mit jedem, der so mir nichts Dir nichts, weil jemand noch nicht lange dort postet, oder mit der Meinung 100% konform geht mundtot gemacht wird!

Das und wohin es führt kenn ich schon!

Eiserner Vorhang…Bevormundung…anyone?

So richtig ernst scheinen sie es ja dann auch mit der immer so heilig propagandierten Verfassung und ihren Zusätzen, ganz besonders dem 1., nicht zu nehmen.

Ich kann mir nicht helfen, aber auch hier fühle ich mich arg an „Farm der Tiere“ erinnert.

Langsam aber sicher vermisse ich fast LGFs Charles Johnson! Der hat zwar deutlichen Besucherschwund zu verzeichnen und lebt seit neustem öffentlich in (s)einer Comic-Liebhaberwelt, aber man weiß halt, das er ’nen „Haschmich“ hat.

BTW: Man kann diesen FRern nicht mal eine Mail schreiben, da webmaster, admin und auch moderator@freerepublic.com mit Fehlermeldungen der Nichtexistenz oder Weigerung der Mailannahme zurückkommen.

Allein dafür haben sie sich diesen Eintrag hier verdient! Naja ich hoffe der erreicht sie!

HELDEN! Wie sie im Buche stehen!

Naja, Danke, Tschussi, machts gut!

Advertisements

Eigentlich…

sollte ich mal wieder etwas schreiben, aber der Wahnsinn und die Schizophrenie dieser Welt lassen sich kaum noch in Worte fassen!

Die UNO und ihrer Organisationen und Gremien sind nicht mal mehr ein Schatten ihrer selbst – ja verleugnen, negieren jegliche Idee, die je hinter dem Gedanken dieser Organisation stand und hat längst die Bedeutungslosigkeit des Völkerbundes unterboten, während sie als Bühne für die egomansten, brutalsten Diktatoren und Regime unschlagbar ist.

Europa versucht – wiedereinmal – sich in Appeasement-Politik, nur plant man diesmal Israel und nicht das Sudentenland dem Bösen auf dem Altar „des Friedens in unserer Zeit“ zu Opfern, während Antisemitismus, unter dem Deckmantel des Antizionismus längst wieder hoffähig geworden ist.

Amerika…oh je, Barack Hussein Obama und seine Gang. Mehr kann man dazu nicht sagen. In God You Once Had Trust…

Die Medien, einst 4. Gewalt und Garant für die Kontrolle der Macht, sind längst unter Machtkontrolle…

Und in der direkten Nachbarschaft rasseln die Araber mit den Ketten der Kriegshunde – angestachelt von den iranischen Mullahs und in der Hoffnung ihr Ziel, die Auslöschung Israels UND der Juden diesmal endlich vernichten zu können.

Währenddessen gibt es fast wöchentlich Erdbeben bedeutender Stärke – wäre ich nicht Realist, man könnte wirklich an das nah bevorstehende Ende der Welt glauben.

Und vielleicht ist es wirklich gar nicht so fern – zumindest das Ende der Welt wie wir sie kennen.

Eins ist zumindest klar, auch wenn man sich wehrt es zu sehen:

Peace for Land wird nie funktionieren – nur Peace for Peace kann überhaupt eine Chance haben!

Aus gegebenem Anlaß 😉

Bibi & UZI

Fortsetzung

Ich zögerte – was hatte ich mir eigentlich dabei gedacht? Mein Bauch sagte mir: „Laß es! Geh wieder!“

Doch ich war von weit her gekommen und meine Reise in die Vergangenheit, meine Suche nach Antworten sollte nicht schon hier enden!

Innerlich war ich noch ganz bereit das Lager selbst zu betreten und so wandte ich mich dem Bereich der Arrestzellen zu.

Ein langer Gang mit schweren Türen zu Zellen rechts und links – einige mit geöffneten Guckklappen, andere nur mit kleine Gucklöchern, einige vergittert, so das man die kleinen Innenräume sehen konnte. Etliche waren mit Gedenktafeln, Bildern und ähnlichem geschmückt – im Angedenken einiger weniger, die hier ihr Leben ließen.

Aus dieser ersten Station ging ich wieder an die frische Luft und spazierte ein wenig am ehemals elektrifizierten und mit Drahtverhauen versehenen Zaun entlang.

Danach betrat ich dann durch das schmiedeeiserne Tor das Konzentrationslager.

Weiterlesen »

JEDEM DAS SEINE

Weil ich es bisher nicht erwähnt habe: mein Vater, gestorben 1985 war zur Nazizeit in etlichen Konzentrationslagern eingesperrt. Auf der Liste dieser von G’tt vergessenen Plätze finden sich, jeweils mit den Jahreszahlen: 1938-41 KZ Buchenwald, 1941-44 KZ Lublin/KZ Maidanek, 1944 KZ Auschwitz und 1945 das KZ Mauthausen, wo er letztlich befreit wurde.

Wie er sie alle überleben konnte – ist mir bis heute ein großes Rätsel und er sprach auch nie mit uns über die Zeit und die Erlebnissse dort – Schuldgefühle eines Überlebenden, Scham, Angst vor der Erinnerung, Verdrängung, in sich reinfressen…ich weiss es nicht!

Da sich sein Todestag zum 25. Mal jährte, wählte ich einen dieser, sein Leben tief geprägt habenden, Orte – Buchenwald, um ihn zu besuchen.

Weiterlesen »

Oder: „Unseren täglich Hass gib uns heute…“

Über die neuste Feindpropaganda und ihre Finanzierer konnte man heute bei Heplev lesen.

Ich war so frei schnell mal ein Gegenstück zum hier zu findenden mit UN Mitteln geförderten „Protestplakat“ zu basteln, das weit realistischer die Realitäten vor Ort wiedergibt.

Wie immer gilt:

Enjoy!Unicef for Jihadistan

Jihad-Bär

The CAIR-Bears

Wer erinnert sich noch an die Todesdrohungen, weil eine Lehrerin es wagte einen Teddybären in „Jihadistan“, nach Abstimmung der Kinder der Schulklasse, „Mohammed“ nennen zu lassen?

Nun, für alle die bis heute nicht wussten, wie sie diese, wie auch andere schrecklichen Taten der Islamisten, die Religion des Friedens im Allgemeinen, Political Correctness im Besonderen und die traurigen Verhältnisse auf der Welt insgesamt, ihren Kindern erklären sollten –  hier ein sehr hilfreicher Link!

Enjoy!